Schlecht-Wetter-Alternative: Indoor Sandkasten

Ich liebe den Herbst! Das bunte Laub fällt von den Bäumen, man kann Maronen sammeln und in Pfützen springen. Für jedes Wetter gibt es die passende Kledung und so muss kein Kind bei Regenwetter im Haus oder der Wohnung spielen, wenn es viel lieber rausgehen möchte. Allerdings bleibt einem eine Sache verwehrt, wenn es draußen regnet: Man kann leider nicht im Sandkasten spielen. Wenn es so richtig viel regnet, steht der Sandkasten oft unter Wasser und dient nur noch als großes Matschbecken.

Es musste also eine Alternative so. Wenn das Kind also bei Regen nicht draußen im Sandkasten spielen kann, dann kommt der Sandkasten eben zum Kind! Ich habe mich deshalb entschieden, den sogenannten Zauber- oder auch Mondsand selbst herzustellen.

Für euren eigenen Indoor Sandkasten benötigt ihr nur wenige Zutaten, die meist jeder immer im Haus hat.

  • 1 große Schüssel
  • 1 Schneebesen
  • Mehl
  • Babyöl, Raps- oder Sonnenblumenöl

Die Herstellung geht schnell und ist kinderleicht. Für den Zaubersand gebt ihr Mehl und Öl im Verhältnis 8:1 in die Schüssel- also 8 Tassen Mehl und 1 Tasse Öl. Mit dem Schneebesen so lange vermengen bis sich das Öl gleichmäßig mit dem Mehl verbunden hat. Kleine Klümpchen könnt ihr einfach mit den Fingerspitzen zerdrücken.

Fertig!

Dieser Mondsand verhält sich wie leicht feuchter Sand. Man kann ihn zusammendrücken, zerbröseln und mit Sandförmchen darin spielen. Da der Zaubersand nur aus Mehl und Öl besteht, ist er ungiftig. Falls Kleinkinder ihn in den Mund nehmen oder Verschlucken sollten, werden sie allerhöchsten davon satt. (Achtung bei Zöliakie!!)

Alternativ könnt ihr euren Indoor Sandkasten aufpimpen, indem ihr ihn z.B. mit etwas Lebensmittelfarbe, Wasserfarbe oder gemahlener Kreide bunt einfärbt. Durch Zugabe von Zimt, Backkakao oder Vanillezucker erhält der Zaubersand einen zauberhaften Duft. Wenn eure Kinder schon etwas größer sind und nicht mehr alles in den Mund stecken, könnt ihr eurem Sand auch Glitzer oder etwas Lavendelöl hinzufügen. Ganz nach eurem Geschmack bzw. dem eurer Kinder.

 

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.