Stoffwindeln Teil 2: Mullwindeln

Mullwindeln sind wahre Allrounder und finden rund ums Baby ihren Einsatz! Sie bestehen aus Baumwolle, sind robust und können je nach Herstellerangaben bei 60°C bzw. 90°C gewaschen werden. Baumwolle gehört zu den Naturfasern, genau wie Wolle, Leinen und Hanf. Sie kann ungefähr ein Drittel ihres Eigengewichts an Flüssigkeit aufnehmen und wirkt nur in seltenen Fällen allergieauslösend. Wer sein Baby also möglichst natürlich wickeln möchte, kann somit beruhigt auf die gute, alte Mullwindel zurückgreifen.

Lange bevor die Wegwerfwindel erfunden wurde, wickelte man Babys mit einfachen Baumwolltüchern. Beschmutzte Windeln wurden von Hand von grobem Schmutz befreit und anschließend in Kesseln ausgekocht. Die Tücher wurden auf diese Weise nicht nur sauber, sondern auch weitestgehend von Keimen befreit.

Heutzutage findet man die Mullwindel in nahezu jeder Wickeltasche. Ihre Einsatzgebiete sind vielseitig und begrenzen sich nicht mehr nur auf den Babypopo.

Meine 15 Verwendungsmöglichkeiten für handelsübliche Mullwindeln sind:

  1. Spucktuch
  2. Pucktuch
  3. Windel
  4. Saugeinlage
  5. Wickelunterlage
  6. Einlage für Bett oder Kinderwagen
  7. Sichtschutz beim Stillen
  8. Spieltuch
  9. Schnuffeltuch
  10. Accessoire, wie z.B. Kopfbedeckung oder Halstuch
  11. Handtuch
  12. Waschlappen
  13. Lätzchen
  14. “Küchenpapier”- Schnelle Saugkraft, wenn mal was verschüttet wird!
  15. Kopfstütze beim Tragen

Noch bevor meine Tochter zur Welt kam, stand für mich fest, dass ich sie mit Stoff wickeln möchte. Zu Beginn nutzte ich hauptsächlich Mullwindeln und Wollüberhosen. Das hatte den Vorteil, dass das gesamte Windelpaket atmungsaktiv war und wir nie Probleme hatten mit Rötungen, Entzündungen oder Windeldermatitis.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten so eine Mullwindel an den Babypopo zu bringen:

Drachenfaltung

Dreieck mit Steg

Saugeinlage

Ihr faltet das quadratische Baumwolltuch zweimal in der Länge zur Hälfte. Ihr erhaltet so ein 4-lagiges, langes Tuchstück, dass ihr dann nochmals halb faltet. Am Ende habt ihr eine 8-lagige Saugeinlage in der Hand.

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.