Hackfleisch-Käse-Lauch-Suppe

Ich bin ein großer Fan von Ein-Topf-Gerichten. Also Essen, dass man in nur einem Topf zubereiten kann. Jetzt, da die Tage kürzer und kälter sind, wünscht sich vor allem mein Mann sehr gern meine Hackfleisch-Käse-Lauch-Suppe.

Wir der Name schon vermuten lässt, besteht dieses Gericht im Grunde nur aus Hackfleisch, Käse und eben Lauch. Das Rezept ist simpel und die Zubereitung nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Zudem schmeckt der Eintopf auch nochmal aufgewärmt am nächsten Tag richtig lecker. Mein Rezept reicht ungefähr für 4 Personen.

Ihr benötigt:

  • 1 mittelgroßen Topf
  • 1 Sieb
  • Gemüsebrühe (Pulver aus dem Glas)
  • 1 – 1,5 L Wasser
  • etwas Öl zum Anbraten
  • 500 g Hackfleisch
  • 750 g Lauch
  • 2 Packungen á 200 g Schmelzkäsezubereitung (Rahmstufe)

Zu Beginn schneide ich den Lauch in schmale Ringe und brause ihn im Sieb mit Wasser ab. Zwischen den dunkelgrünen Blättern sammelt sich der meiste Dreck bzw. Sand. Deshalb sollte man die kleingeschnittenen Stangen immer gründlich unter fließendem Wasser reinigen.

Während der geschnittene Lauch abtropft, brate ich das Hackfleisch in etwas Öl an. Sobald es nahezu durchgegart ist, füge ich den Lauch hinzu und vermenge alles miteinander. Dann gieße ich 1 – 1,5 L heißes Wasser hinzu, so dass die Mischung gerade so mit Wasser bedeckt ist. Da ich heißes Wasser nehme, spare ich einiges an Zeit, weil der Eintopf so schneller aufkocht.

Nun lasst ihr alles auf hoher Stufe einmal aufkochen und anschließend bei mittlerer Stufe 5 Minuten köcheln.

Im letzten Schritt füge ich die Schmelzkäsezubereitung hinzu, verrühre nochmal alles miteinander und schmecke mit der Gemüsebrühe ab.

Fertig! Nicht kalorienarm, aber dafür sehr lecker. Ich serviere diesen Eintopf am liebsten mit frischem Baguette.

 

Wissenwerstes:

Lauch (auch Porree genannt) ist ein Zwiebelgewächs und somit mit Lauchzwiebeln und Knoblauch verwandt. Wenn auch weniger scharf, so ist Lauch ebenso aromatisch wie seine Artgenossen und sehr gesund! Die etwa 60-80 cm lange Pflanze enthält viel Vitamin C und Folsäure. Gerade in der Frühschwangerschaft ist Folsäure ein essentielles Vitamin, da ein Mangel zu Neuralrohrdefekten beim Embryo führen kann. Die schwefelhaltigen, ätherischen Öle des Lauchs wirken verdauungsfördernd und ihnen werden antiseptische Eigenschaften nachgesagt.

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.