Express-Muffins

Holunder-MuffinsWelche Mama kennt das nicht? Man hat sich eigentlich auf ein ruhiges Wochenende eingestellt, da kündigt sich spontan Besuch an. Und obwohl man sich ja prinzipiell über Besuch von Freunden und Verwandten freut, benötigt nicht nur die Wohnung ein paar Heinzelmännchen, die sie auf die Schnelle vorzeigbar machen. Man hat auch so rein gar nichts im Haus, das man seinen Gästen vorsetzen könnte.

Im unglücklischten Fall ist Sonntag, schnell zum Bäcker oder zum Supermarkt zu gehen, um ein paar Stückchen Kuchen  oder sonstiges Gebäck zu kaufen, fällt aus. Leider reicht auch die Zeit nicht, um selbst einen Kuchen zu backen – schon gar nicht wenn man Kinder hat. Denn wenn man sowieso schon unter Zeitdruck steht, ist es viel zu aufwendig, das Rezeptbuch heraus zu kramen, die Küchenmaschine aufzubauen und alle Zutaten abzuwiegen. Und schließlich wollen die vielen Gerätschaften hinterher auch sauber gemacht werden.

Weil mir das regelmäßig so geht, habe ich mir irgendwann ein Rezept für Tassenkuchen „muffinfähig“ gemacht. Raus gekommen ist dabei ein Express-Teig für wahnsinnig leckere Muffins, die man auch mit einem fordernden Kind bequem innerhalb einer halben Stunde zaubern kann. Das Schöne an diesem Rezept: man kommt nicht nur ohne Waage aus, sondern auch mit minimalem Geschirraufwand – und wenn man ihn ein paar Mal gemacht hat, auch ganz ohne Rezept.

 

Zubereitungszeit: ohne Kind 5 Minuten, mit Kind quengelndem Kind 15 😉 
Backzeit: ca. 15 Minuten (variiert je nach Größe der Form um +/- 5 Minuten)

 

Das braucht ihr an Arbeitsgerät:

  • 1 Schüssel
  • 1 Esslöffel
  • 1 Schneebesen
  • 1 Muffin Form aus Silikon. Möglichst für kleine Muffins

 

Zutaten:

  • 10 EL Mehl
  • 6-7 EL Honig oder 7-8 EL Zuckerrübensirup (je nachdem wie süß ihr es gerne haben wollt)
  • 6 EL Früchtesirup (z.B. Holunderblütensirup, Waldbeerensirup, Kirschsirup)
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 kleine Prise Salz

 

Tipp: in einen Esslöffel passen genau zwei Teelöffel (das ist genormt), fürs Backpulver kann also einfach ein halber Esslöffel verwendet werden

 

So gelingen die Muffins:

Bevor ihr mit dem Teig anfangt, direkt den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Dann alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Anschließend Früchtesirup, Honig oder Zuckerrübensirup, Eier und das Öl hinzugeben und die Masse mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig dann in die Förmchen einfüllen und in den Backofen schieben, sobald er fertig vorgeheizt ist.

Die Backzeit hängt bei Muffins hängt davon ab, wie groß die Formen sind. Während die Backzeit bei einer klassischen Muffinform bei etwa 15-20 Minuten liegt, brauche ich für meine kleinen Muffin-Herzen und meine Muffin-Marienkäfer gerade mal 10 Minuten. Wenn ihr euch unsicher seid: die Muffins sind fertig, sobald sie goldgelb sind.

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.